In Studien konnte gezeigt werden, dass die homöopathische Therapie sehr kostengünstig ist, vor allem weil viele, zum Teil teure Medikamente abgesetzt oder reduziert werden konnten. Dennoch wird von den Krankenkassen in Österreich bisher nur ein eher kleiner Teil der Kosten refundiert. In der Schweiz dagegen wird die homöopathische Behandlung von der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt. Anders verhält es sich auch bei Zusatzversicherungen, die die homöopathische Therapie bereits in ihren Leistungskatalog aufgenommen haben.

 

Da das Erstgespräch mit der Nachbearbeitung am Beginn der homöopathischen Behandlung viel Zeit braucht, entstehen dadurch am Anfang etwas höhere Kosten. Im weiteren Verlauf nach Eintreten einer Besserung werden die Abstände der Folgeordinationen immer größer und es reduzieren sich die Aufwendungen. Auf eine Behandlungsdauer von zwei Jahren gerechnet, betragen die Kosten für die homöopathische Behandlung einer chronischen Erkrankung (für Arzt und Arzneien) durchschnittlich etwa 30-35 Euro pro Monat, für Kinder meist sogar weniger. 

 

Die genauen Preise insbesondere für die Erstananmese kann ich Ihnen gerne bei einer persönlichen Anfrage mitteilen. Ich möchte noch darauf hinweisen, dass bei Akutterminen höhere Tarife als bei normalen Konsultationen zur Anwendung kommen.


Sollten Sie einen vereinbarten Termin einmal nicht wahrnehmen können, ersuche ich Sie, mich rechtzeitig zu verständigen, damit für Sie keine Kosten entstehen.

 

Während der Patientengespräche schalte ich das Telefon leise, um meine ganze Aufmerksamkeit meinen Patienten widmen zu können. Bitte hinterlassen Sie mir einfach eine Nachricht, ich rufe Sie gerne zurück.

Dr. med. univ.

Elisabeth Kerbl-Seidelberger

 

Ärztin für Allgemeinmedizin

Klassische Homöopathie 

 

Kontakt

Telefon 02244/29344

In Schiffeln 38

2103 Langenzersdorf 

bei Wien

Ordination nach telefonischer Vereinbarung

 

Keine Kassen