Pulsatilla (Wiesenkuhschelle)

Viele Menschen kennen Homöopathie und haben bereits selbst homöopathische Arzneien angewandt und waren von der Wirkung der Kügelchen bei akuten Krankheiten beeindruckt.

Die besondere Stärke der klassischen Homöopathie liegt jedoch in der Behandlung chronischer und immer wieder kehrender Krankheiten und konstitutioneller Schwächen. Hier wird für jeden Menschen das individuell für ihn, das heißt zur Gesamtheit seiner Symptome, Empfindlichkeiten, Persönlichkeit und Lebensgeschichte passende Mittel ausgesucht.

Klassische Homöopathie

Die klassische Homöopathie liefert ein einzigartiges Konzept zur Behandlung von chronischen Krankheiten. Konkret bedeutet das, dass eine homöopathische Arznei nicht nur eine akute Mittelohrentzündung schneller abklingen lassen kann, sondern dass die nach der Methode der klassischen Homöopathie ausgesuchte Arznei sogar die Anfälligkeit für immer wieder kehrende Mittelohrentzündungen generell heilen kann.

 

Die klassische Homöopathie ist eine ganzheitliche Heilmethode, in der es darum geht, das zum ganzen Menschen passende Arzneimittel zu finden, das so passt wie ein Schlüssel zum Schloss. Dieses Arzneimittel setzt einen sanften, tief wirkenden Impuls, der den körpereigenen Heilungsprozess anregt und den ganzen Menschen ins Gleichgewicht bringt. Das heißt, dass sich zusätzlich zur Hauptbeschwerde auch die bestehenden Nebensymptome deutlich bessern, wie im oben genannten Beispiel des Kindes mit rezidivierenden Mittelohrentzündungen ein zusätzlich bestehendes nächtliches Zähneknirschen oder Menstruationsbeschwerden bei Frauen.

 

Eine weitere Besonderheit der Homöopathie ist die Berücksichtigung der "Erbfaktoren", der sogenannten Miasmen. So ist es mittels homöopathischer Behandlung möglich, Krankheitsdispositionen, die sich durch mehrere Generationen ziehen, für sich und somit auch für zukünftige Generationen zu mildern.

 

Von mir als klassisch arbeitende Homöopathin werden umfassend die individuellen Krankheitssymptome und alle physischen und psychischen Besonderheiten des Patienten erhoben. Aufgrund dieser spezifischen Merkmale suche ich nach genauer Fallanalyse eine homöopathische Arznei (aus über 3000 möglichen) aus, die zur Gesamtheit des Menschen passt. Grundlage dafür sind die vom deutschen Arzt und Begründer der Homöopathie Samuel Hahnemann (1755 -1843) und anderen homöopathischen Ärzten genau geprüften Arzneien, welche in umfangreichen Arzneimittelverzeichnissen erfasst sind.

 

Entstehung der Homöopathie

 

Homöopathie und Wissenschaft

Dr. med. univ.

Elisabeth Kerbl-Seidelberger

 

Ärztin für Allgemeinmedizin

Klassische Homöopathie 

 

Kontakt

Telefon 02244/29344

In Schiffeln 38

2103 Langenzersdorf 

bei Wien

Ordination nach telefonischer Vereinbarung

 

Keine Kassen

 

Wahlärztin